Get Adobe Flash player

EMS - Energiemanagementsystem mit mehreren Energiespeichern für Fahrzeuge mit elektrischen Fahrantrieben

Aufgrund knapper Erdölreserven und der Umweltschutzproblematik müssen alternative Antriebskonzepte für Fahrzeuge entwickelt werden. Dabei zeichen sich elektrische Fahrantriebe gespeist aus einem Akkumularor durch sehr geringe CO2-Emissionen aus. Forschungsergebnisse zeigen, dass bei Akkumulatoren die Leistungs- und Energiedichte stetig steigen. Um auf Fahrzeugen die gespeicherte Energie sicher zu beherrschen sind besondere Maßnahmen notwendig.


In diesem Projekt soll ein Konzept für ein Energiemanagementsystem mit zugehöriger Leistungselektronik entwickelt und erprobt werden, welches den Energieinhalt von unterschiedlichen Energiespeichern mit sehr geringen Umwandlungsverlusten für die angeschlossenen Verbraucher zur Verfügung stellt.


Durch eine Kombination unterschiedlicher Energiespeicher soll ein Speichersystem mit hoher Spitzenleistung und hoher Energiedichte entstehen. Ein intelligentes Energiemanagement soll den Leistungsfluss zwischen den verschiedenen Energiespeichern so steuern, dass die Verluste bei der Versorgung oder Rekuperation der angeschlossenen Verbraucher möglichst gering werden. Gleichzeitig sollen die Energiespeicher vor Überlast geschützt werden und in Gefahrensituationen sicher von den Verbrauchenr getrennt werden. Das Betriebsverhalten des Energiemanagementsystems soll auf einen Stapler des Projektpartners Linde MH optimiert und praktisch erprobt werden.

Aktuelles

Cluster-Schulung

Echtzeitanlyse und Messtechnik in der elektrischen Antriebstechnik sowie in der Leistungselektronik

Am 14. März 2017 in Aschaffenburg >>mehr lesen

 

Löhn-Preis

Testmethode für effizientere Elektromotoren mit dem Löhn-Preis der Steinbeis-Stiftung ausgezeichnet >>mehr lesen

 

META

Hochschule zertifiziert Fachkräfte für Messtechnik.

Erfolgreiche Weiterbildung >>mehr lesen