Get Adobe Flash player

OBST - Optimaler Betrieb einer Synchron-Reluktanzmaschine in Nutzfahrzeugen

Mit dem Wandel der Motortechnologie vom Verbrennungsmotor hin zur elektrisch betriebenen Fortbewegung wird der Anspruch an einen maximalen Wirkungsgrad in der Antriebstechnik immer höher. Die Wirkungsgradsteigerung schlägt sich hauptsächlich in der Effizienz bzw. in der Reichweite der Nutzfahrzeuge nieder. Bisher kamen hauptsächlich Asynchron- und Synchronmaschinen als Traktionsantriebe zum Einsatz. Die Synchron-Reluktanzmaschine wurde aufgrund Ihrer bisher geringen Leistungsdichte selten in Traktionsantrieben eingesetzt. Bislang werden diese Maschinen eher in Pumpenantrieben oder in kleineren Industrieanwendungen verbaut.

Aufgrund verschiedener Rotoraufbauten und Regelungsverfahren wird der Wirkungsgrad dieses Maschinentyps immer größer. In Bezug auf Flurförderfahrzeuge lassen sich mittlerweile Synchron-Reluktanzmaschinen bauen, die von Ihrer Baugröße und mechanischen Leistung identisch zu den bisher eingesetzten Asynchronmaschinen sind. Aktuell lässt sich für einen Traktionsantrieb mit Asynchronmaschine in der Leistungsklasse von ca. 10 kW ein maximaler Wirkungsgrad (optimaler Arbeitspunkt) von ca. 88 % erreichen. Dabei ist zu beachten, dass im genannten Fall einige Optimierungen für den Einsatz im Stapler bereits getroffen wurden.

Dieses Vorhaben zielt darauf ab, auf Basis der Synchron-Reluktanzmaschine ein neues Regelungs- und Ansteuerungsverfahren zu finden, das zum einen den Wirkungsgrad steigert und zum anderen ohne einen Lagegeber auskommt. Die Substitution des Gebers durch eine sensorlose Regelung stellt hier eine besondere Herausforderung dar, da der Gesamtwirkungsgrad hierdurch nicht verschlechtert werden soll. Die hohen Sicherheitsanforderungen beim Betrieb eines Nutzfahrzeuges, bei gleichzeitiger Einsparung von verbauter Sensorik, erfordern ein durchdachtes erweitertes Sicherheitskonzept bzw. –system. Die Ausarbeitung und Umsetzung dieses Sicherheitskonzepts stellt eine zusätzliche anspruchsvolle Aufgabe dar, welche nur in Zusammenarbeit mit dem industriellen Kooperationspartner realisiert werden kann.. 

Aktuelles

Cluster-Schulung

Echtzeitanlyse und Messtechnik in der elektrischen Antriebstechnik sowie in der Leistungselektronik

Am 14. März 2017 in Aschaffenburg >>mehr lesen

 

Löhn-Preis

Testmethode für effizientere Elektromotoren mit dem Löhn-Preis der Steinbeis-Stiftung ausgezeichnet >>mehr lesen

 

META

Hochschule zertifiziert Fachkräfte für Messtechnik.

Erfolgreiche Weiterbildung >>mehr lesen