Get Adobe Flash player

Projektziel

Das Projekt SuTor hat sich zum Ziel gesetzt, eine neue Technik für energieeffiziente Antriebe zu erarbeiten, mit der in Zukunft Energiekosten in industriellen Prozessen vermindert, schädliche Umwelteinflüsse gemildert und die Innovationsführerschaft Deutschlands in der Anlagentechnik gestärkt werden kann. Das Projekt baut auf Forschungsergebnissen im Bereich der Hochtemperatursupraleitung auf, die nach einer langen und sehr intensiven Grundlagenforschung nun an der Schwelle zum ersten industriellen Einsatz stehen. Das Projekt strebt einen energieeffizienten Torque-Motor für den Einsatz in industriellen Anlagen an. Die im Projektkonsortium vertretenen Partner, die Firma Oswald Elektromotoren GmbH und die Hochschule Aschaffenburg kennen sich bereits seit mehreren Jahren und haben in diversen Einzelprojekten bereits Erfahrungen in der bilateralen Zusammenarbeit gesammelt, so dass von dieser Seite aus die Basis für eine erfolgreiche Projektdurchführung gelegt ist.

Das dieser Internetpräsentation zugrundeliegende Vorhaben wird mit Mitteln des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unter dem Förderkennzeichen 0327866C gefördert.

Aktuelles

Erfolgreich zum Dr.-Ing. promoviert

Thomas Kowalski hat am 15.03.2019 seine Promotionsprüfung an der Universität der Bundeswehr in München bestanden.>>mehr lesen

Flyer TH-AB

Zu den Flyern und Infos der Technischen Hochschule Aschaffenburg geht´s >>hier.

Cluster Seminar

Cluster-Seminar: Echtzeitanalyse und Leistungsmessung von elektrischen Maschinen und Stromrichtern

Am 12. März 2020. In dem Seminar werden Innovationen aus der Messtechnik dargestellt, um elektrische Maschinen sowie Stromrichter zu untersuchen und zu charakterisieren. Vorschläge zur Prüfstandskonzeption und die Auswahl geeigneter Messsensorik werden in Theorie und Praxis dargestellt.

>>mehr erfahren

>>Programm und Anmeldung